in Artikel

Spikereifen

Foto: schwalbe.com

Foto: schwalbe.com

Bevor die Außentemperatur in diesem Jahr erstmals auf unter 0° Celsius sank, habe ich mein Crossrad auf Wintermodus umgerüstet, sprich: Spike-Reifen aufgezogen.

Bestellt hatte ich die Schwalbe Marathon Winter bereits vor ein paar Wochen, habe aber jetzt zum ersten Mal die Gelegenheit gehabt, die Dinger auszuprobieren, und ich muss sagen: Ziemlich geiles Fahrgefühl.

Gerade in den wenig befahrenen Kurven in Wohngebieten bilden sich nachts fies glitzernde Flächen, die ich bisher nur mit äußerster Vorsicht überfahren habe, über die man aber mit den Spikes problemlos drüberrauschen kann.

Auf Asphalt machen die Reifen durchaus einigen Lärm, aber die Gelegenheiten, in denen man völlig unbeeindruckt und nahezug lautlos über zugefrorene Wasserpfützen rollt, entschädigen dafür alle Mal.

Und noch ein kleines Detail: Wenn der Scheinwerfer im richtigen Winkel über die Reifenoberfläche leuchtet, erzeugen die Spikes beim Fahren interessante Effekte, die die Älteren unter uns an die Geschwindigkeitskorrektur eines Plattenspielers erinnern werden.

Für Fahrradenthusiasten, die auch im Winter nicht aufs Rad verzichten wollen: Klare Kaufempfehlung.