29. Mai 2020 – morgens

Ich habe mir nach zwei Monaten ein Buch aus der Stadtbücherei, die seit Ausbruch der Pandemie geschlossen war, vorgemerkt. Wieder ein Stückchen Normalität.


Wenn man am Anfang der Zeile drei Minuszeichen hintereinander tippt und Enter drückt, wird eine horizontale Linie eingefügt. Dasjapraktisch.


Dieses Intervallfasten klappt bei mir nicht. Ich esse um 18:30 Uhr und denke dann um 20:30 Uhr: “Verdammt, ich habe aber noch Hunger!”

Mit normalem Kalorien-Tracking könnte ich dann zumindest noch eine Scheibe Toast oder eine andere Kleinigkeit essen, ohne dass ich irgendwelche Regeln breche. Mit Intervallfasten geht nur gar nichts essen (und unzufrieden sein) oder doch was essen und dann erst wieder um 11:30 Uhr was essen dürfen.

Allein dieses “Was essen dürfen” ist doch schon der sichere Weg in die Essstörung.

Nee, dann nehme ich doch lieber wieder den Ingenieursansatz: Wer abnehmen will, muss weniger essen als er verbraucht. Also Tracking. Geht halt nicht anders.

28. Mai 2020 – mittags: Arzt

Wegen meiner Rippenschmerzen war ich dann doch mal beim Arzt.

Ich werde in einem runden Zwischenwartebereich platziert, drei Stühle, alle jeweils anderthalb Meter entfernt. Ich natürlich mit Maske.

Kurze Zeit später setzt sich ein Typ hin, der aussieht wie der Häuptling aus “Einer flog über das Kuckucksnest”. Ohne Maske. Ich atme flacher.

Er: “Müssen sich keine Gedanken machen, weil ich nicht so’n Teil trage. Ich bin gegen sowas unempfindlich.”

Ich: “o_O”

Er: “Ja, bei mir setzt sich kein Bazillus fest.”

Ich: “Ist ja auch ein Virus.”

Er: “Ja, nee, ich habe was anderes. 40 Jahre Asbest eingeatmet. Selbst wenn, da ist nicht mehr viel, wo der sich festsetzen würde. Also, wenn sich da doch mal ein Tröpfchen löst, das ist wie Regenwasser.” Sagt er und hustet sich in die Faust.

Ich atme gar nicht mehr.

Kurze Zeit später werde ich zum Glück aufgerufen.

Das waren die längsten zwei Minuten meines Lebens, und ich glaube, ich habe beim Versuch, mich so weit weg wie möglich von dem Mann zu lehnen, ein paar Risse in der Rigipswand hinter mir hinterlassen.

Die Rippenschmerzen sind übrigens eine harmlose Geschichte. Rippe blockiert, Nerv gereizt, Muskel verhärtet, Intercostalneuralgie, you name it. Ibuprofen.

Gut zu wissen, aber wenn’s nach mir ginge, hätte ich die Begegnung mit dem Häuptling lieber vermieden.

27. Mai 2020 – nachmittags

Alle sind etwas aufgeregt, weil uns eine zweite Katze vermittelt wurde, die wir heute kennenlernen werden. (Ich muss leise tippen, der Kater sitzt neben mir auf meinem seinem Lieblingssessel und weiß noch nichts davon.)

Sie ist erst ein paar Wochen alt und zieht wahrscheinlich irgendwann im Sommer zu uns – wenn sie denn zu uns passt. Und zum Kater natürlich, aber der ist weiblichen Katzen gegenüber eigentlich eher teilnahmslos.

Aber wir sind sehr zuversichtlich.

Ich fange neu an

Es ist mal wieder soweit, eine Veränderung muss her. Ich habe in letzter Zeit gemerkt, dass das Bloggen unter meinem eigenen Namen mich einschränkt. Ich hatte immer wieder Lust, was aufzuschreiben, und jedes Mal habe ich überlegt: “Ist das relevant genug? Ist das zu persönlich?” Und meistens habe ich’s dann gelassen oder dann doch nur auf Facebook oder Twitter gepostet.

Besonders hängen geblieben ist bei mir auch eine Situation, als eine Redakteurin der örtlichen Tageszeitung ungefragt eine Aussage von mir aus einem Jahre alten Blogartikel von hier entnommen hat, um sie in einem aktuellen Bericht über mein Ehrenamt als Fahrradbeauftragter zu verwenden.

Also starte ich jetzt was neues. Und um den Neuanfang so unbelastet wie möglich zu machen, habe ich mich erstmal für ein Pseudonym entschieden. Einfach auch, damit der ganze neue Kram nicht direkt bei Google wieder neben meinem Namen auftaucht.

Weil ich Euch nun aber genau deswegen nicht direkt auf die neue Seite führen kann, habe ich mir überlegt, dass Ihr Euch einfach meldet, wenn Ihr Interesse habt, und ich schicke Euch dann die Adresse meines neuen Blogs. Ich vertraue Euch da mal, dass Ihr damit nicht direkt hausieren geht. Vielleicht löse ich das dann irgendwann auch mal selbst auf, keine Ahnung, aber erstmal will ich das so ausprobieren.

Wenn Ihr möchtet, klickt also einfach hier, tragt Eure Mailadresse oder sonstige Kontaktmöglichkeit ein, und wir sehen uns auf der anderen Seite: Hier geht’s weiter